Zeitung: Pfizer will 2400 Stellen streichen

Veröffentlicht:

NEW YORK (dpa). Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer will einem Zeitungsbericht zufolge jeden dritten Arbeitsplatz im Vertrieb streichen. Es gehe um rund 2400 Stellen, so das "Wall Street Journal" unter Berufung auf einen Insider.

Erst kürzlich hatte Pfizer den Abbau von rund 800 Arbeitsplätzen in der Forschung beschlossen. Die aktuellen Stellenkürzungen betreffen dem Bericht zufolge Außendienstmitarbeiter und das mittlere Management.

Mehr zum Thema

Stellungnahme zum Medizinforschungsgesetz

Bundesrat lehnt vertrauliche Erstattungsbeträge ab

Arzneimittelpolitik

Pharmagroßhandel fordert Anspruch auf Belieferung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Stellungnahme zum Medizinforschungsgesetz

Bundesrat lehnt vertrauliche Erstattungsbeträge ab

Fortschritte in der HIV-Impfstoffforschung

B-Zellen im Fokus der HIV-Immunisierung

Lesetipps