Mobile Health

m.Doc und GE Healthcare kooperieren

Veröffentlicht:

KÖLN. Das Kölner Unternehmen m.Doc und GE Healthcare sind eine Partnerschaft eingegangen: Vscan Extend, ein Ultraschallsystem im Smartphone-Format mit Dual-Sonde und drahtlosem Bilddatenexport, kann Untersuchungsdaten jetzt direkt an die Online-Gesundheitsplattform m.Doc mHealth übertragen, wie das Unternehmen mitteilt. Ärzten biete die Plattform unter anderem mobil Zugriff auf aktuelle Befunde, eigens entwickelte Applikationen (beispielsweise das integrierte Vitaldaten-Monitoring) und die Videokommunikation mit Patienten. Mobiles Ultraschall und Plattform sollen eine medizinische Versorgung in Regionen ermöglichen, die sonst schwer zugänglich oder unterversorgt sind, erklären die Partner. (mh)

Mehr zum Thema

Rückblick 2010/2011

Röslers kalte Duschen für die Pharmabranche

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Verhandlungen um den Orientierungswert 2022 sind abgeschlossen.

© Michaela Illian

Ärzte-Honorar 2022

Es hagelt Kritik für das Honorar-Ergebnis

Über die Notwendigkeit von Impfboostern wird intensiv diskutiert. Klare Fakten fehlen dazu bisher.

© Kt Stock / stock.adobe.com

Real-World-Daten aus Israel

Mit Booster-Impfung sinkt das Risiko für Impfdurchbrüche erheblich