Apotheker plus, 20.02.2009

Gemeinsam stark gegen Darmkrebs mit Aktionen im März

NEU-ISENBURG (run). Darmkrebs ist eine der häufigsten Tumorarten. Allein 2008 starben etwa 27 000 Menschen an den Folgen. Bereits seit 2002 organisiert daher die Felix-Burda-Stiftung den Darmkrebsmonat März. Für Apotheker wie für Ärzte bietet sich diese Zeit an, Patienten für das Thema zu sensibilisieren und Präventionsmaßnahmen anzubieten. Apotheken etwa sind der Ort, über den Kunden ein Test-Set zur Prüfung auf okkultes Blut im Stuhl beziehen können.

Ein erfolgreiches Projekt "Essener Ärzte und Apotheker für Prävention gegen Darmkrebs" ist nun für den Felix-Burda-Award in der Kategorie "Public Prevention" nominiert worden. Auch die "Ärzte Zeitung" wurde nominiert, und zwar in der Kategorie "Journalism for Prevention" für ihre Wartezimmer-Plakat-Aktion. Ein neues Plakat, das auch in Apotheken aufgehängt werden kann, erscheint mit der nächsten Ausgabe von ApothekerPlus.

Infomaterial für Patienten unter www.felix-burda-stiftung.de und unter www.netzwerk-gegen-darmkrebs.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »