Apotheker plus, 24.09.2010
 

Nach(t)dienst


Hilfe bei Burnout und Lebenskrisen

DÜSSELDORF (run). Menschen, die beruflich und privat stets 100 Prozent geben, laufen Gefahr, dass ihre "Akkus" sich leeren. Ein Burnout ist die Folge. Betroffene brauchen dann professionelle Hilfe, haben aber oft Angst, an unseriöse Therapeuten zu geraten.

Das gilt ebenso bei Mobbing oder anderen Lebenskrisen. Der neue Ratgeber "Psychotherapie" der Verbraucherzentrale NRW versucht nun, Betroffenen einen Überblick zu geben, welche Therapie die richtige ist und welche Angebote auch von Krankenkassen finanziert werden. Der Ratgeber ist für 9,90 Euro erhältlich (zzgl 2,50 € Porto und Versand).

Bezug: Tel.: 02 11 - 38 09 555, www.vz-ratgeber.de


Abnehmen in zertifizierten Hotels

DÜSSELDORF (run). Das Centrum für Reisemedizin (CMR) vergibt seit Kurzem erstmals gemeinsam mit dem Europäischen Wellness Institut (EWI) das Prüfsiegel "Medical Wellness & Spa Balance" an Hotels, die sich auf Gäste mit Übergewicht spezialisierst haben. Das Siegel soll für Interessierte die Qualität der medizinischen Behandlung, der Ernährungsberatung (nach den Richtlinien der DGE) sowie der Sport- und Wellnessprogramme der Hotels sicherstellen.

Weitere Infos und Buchung unter www.mws-reisen.com

Topics
Schlagworte
ApothekerPlus (1302)
Organisationen
CRM (697)
Krankheiten
Adipositas (3165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »

Sechs Kassen auf der Kippe – Barmer-Chef fordert Reformen

Dramatischer Zwischenruf: Das wirtschaftliche Gefüge der GKV sei instabil, sagt Barmer Chef Straub. Rund ein halbes Dutzend großer Kassen würden nur noch von der guten Konjunktur getragen. mehr »