Ärzte Zeitung online, 12.01.2018

Fortbildung

Einladung zum Praxis Update in fünf Städten

Im April und Mai findet in fünf deutschen Städten das 12. Praxis Update statt. Im vergangenen Jahr haben über 2600 Teilnehmer das Seminar zur Fortbildung genutzt.

WIESBADEN. Gleich vier HotTopic-Themen haben die Organisatoren des 12. Praxis Update für ihr Fortbildungs-Seminar 2018 ins Programm genommen:

» Allergologie,

» Gynäkologie,

» Notfallmedizin und Reanimation sowie

» Psychosomatik.

Diese Themen ergänzen die jährlichen vier Kernthemen – Diabetes/Ernährungsmedizin, Gastroenterologie, Kardiologie und Pneumologie – sowie die für 2018 geplanten Wechselthemen, zu denen außer Angiologie, Dermatologie, Endokrinologie, Nephrologie und Neurologie auch das Thema "Impfempfehlungen – Pädiatrie/Erwachsene gehört".

Jeden Sommer veröffentlicht ja das RKI neue Empfehlungen der STIKO (Ständige Impfkommission). So wurde 2017 zum Beispiel beim Influenza-Schutz die Präferenz für den Lebendimpfstoff als Nasenspray bei Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren endgültig zurückgezogen.

Hintergrund: In den letzten Jahren war im Vergleich zu inaktivierten Standard-Impfstoffen keine überlegene Wirksamkeit mehr nachweisbar. Und erst vor wenigen Wochen hat die STIKO zum Schutz gegen saisonale Influenza künftig eine quadrivalente Vakzine empfohlen.

Diese Empfehlung soll jetzt mit der Publikation im "Epidemiologischen Bulletin" in Kraft treten. Der GBA muss dann binnen drei Monaten entscheiden, ob die Impfung GKV-Pflichtleistung wird. (eb)

Das 12. Praxis Update 2018 findet statt: 20. und 21. April: Berlin (bcc Berlin Congress Center), 27. und 28. April: Wiesbaden (RheinMain CongressCentrum) , München (Alte Kongresshalle), 4. und 5. Mai : Köln (Gürzenich, Martinstraße 29-37), Hamburg (Curio-Haus).

Infos und Anmeldung: https://praxis-update.com/

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

628 Kliniken soll Geld gestrichen werden

17:00Hunderte Krankenhäuser sollen nach einem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses keinen Zuschlag mehr für die Notfallversorgung erhalten. mehr »

Junge Besucher waren "Verjüngerungskur für DGIM"

Die "Ärzte Zeitung" hat den letzten DGIM-Kongresstag mit der Kamera begleitet. Tagungspräsident Sieber hat uns dabei Rede und Antwort gestanden - und erzählt, was ihn in den Tagen begeistert hat. mehr »

Keuchhusten - längst keine Kinderkrankheit mehr

An Pertussis erkranken in Deutschland vor allem Erwachsene. Sie stellen eine Gefahr für Säuglinge dar. Wir zeigen, wie viele Erkrankte es seit 2001 gab und wie alt sie waren. mehr »