Ärzte Zeitung, 26.11.2015

Ernährung

Deutschland schiebt Genmais Riegel vor

BERLIN. Laut Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ist das Ziel, in Deutschland ein flächendeckendes Anbauverbot für Genmais durchzusetzen, "vorerst erreicht".

Ende September habe das Ministerium die EU-Kommission aufgefordert, Deutschland im Rahmen der dafür vorgesehenen Opt-out-Richtlinie bei Anbauzulassungen für gentechnisch veränderte Pflanzen auszunehmen.

Betroffene Unternehmen hätten fristgemäß keine Einwände dagegen vorgebracht. Aktuell stünden nur Anbauzulassungen für die gentechnisch veränderte Mais-Sorte 1507 an.

Anbauzulassungen für weitere transgene Pflanzen seien in der EU nicht gestellt und "bis auf weiteres auch nicht zu erwarten", so das Ministerium. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Spermien auf Dope

Vielleicht sollten besser ältere als jüngere Männer kiffen: Cannabis scheint die Fruchtbarkeit zu mindern, aber vor Prostatakrebs zu schützen. mehr »

Mit Mikroben gegen Asthma

Künftige Asthma-Therapien könnten neben Antikörpern auch Mechanismen der körpereigenen Entzündungshemmung nutzen – oder Helicobacter pylori. mehr »

Ein Nigerianer und ein Serbe sichern die Versorgung im Norden

Lunden ist gelungen, woran andere Regionen scheitern: In einer kommunalen Eigeneinrichtung sichern zwei Ärzte ab Mai die Versorgung. mehr »