Ärzte Zeitung online, 10.03.2015
 

In Europa

Große Unterschiede beim Kaiserschnitt

LONDON. Jede dritte Gebärende in Deutschland entbindet per Kaiserschnitt, in Zypern sind es 52 und in Schweden 17 Prozent, wie der Vergleich von 26 Ländern Europas ergeben hat (BJOG 2015; online 9. März).

Die Raten steigen seit Jahren an. Mit 15,4 Prozent waren etwa die Hälfte der Sectio-Geburten in Deutschland geplant.

Auch hier variieren die Raten in Europa stark und reichen von 38,8 Prozent in Zypern über 25 Prozent in Italien bis zu 7,7 Prozent in den Niederlanden und 6,6 Prozent in Finnland und Norwegen.

Plädiert wird für eine Analyse nationaler Praktiken und Leitlinien, um die beste Geburtsstrategie für jede Frau zu finden. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »