Ärzte Zeitung, 25.09.2009
 

Übergewicht ist eine gravierende Krebsursache

BERLIN (ars). 2008 gingen in Europa 124  000 Krebs-Neuerkrankungen auf das Konto von Übergewicht. Diese Modellrechnung stellte Dr. Andrew Renehan beim Onkologenkongress in Berlin vor.

Je mehr Rauchen und Hormontherapie eingeschränkt würden, um so bedeutsamer werde Übergewicht als Krebsursache. Der Anteil variiert in den 30 analysierten Ländern. Mit 4,8 Prozent bei Frauen und 3,3 Prozent bei Männern liegt Deutschland im Mittelfeld.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »