Ärzte Zeitung, 20.07.2010

Hülsenfrüchte punkten in Diät

Effekte auf LDL, CRP und systolischen Blutdruck

PAMPLONA (hub). Eine hypokalorische Diät hat deutliche Vorteile, wenn dabei nicht auf Hülsenfrüchte verzichtet wird. Das hat eine kleine Studie aus Spanien ergeben (Eur J Nutr online).

Hülsenfrüchte punkten in Diät

Wirken Hülsenfrüchte antientzündlich?

© Silvia Bogdanski / fotolia.com

Für die Studie erhielten jeweils 15 adipöse Männer und Frauen mit einem durchschnittlichen BMI von 33 entweder eine Diät ohne jegliche Hülsenfrüchte oder eine Diät mit vier Portionen Hülsenfrüchten (jeweils rund 200 g) pro Woche. Die Zusammensetzung beider Diäten war ansonsten gleich - beide enthielten 53 Prozent Kohlenhydrate, 17 Prozent Proteine und 30 Prozent Fett. Die Gesamtkalorienaufnahme war begrenzt auf 70 Prozent des individuellen Bedarfs.

Die Ergebnisse: In der Gruppe mit Hülsenfrüchten war die Gewichtsabnahme innerhalb von acht Wochen größer als in der Kontrollgruppe (minus 7,8 versus minus 5,3 Prozent). Für die Hülsenfrüchte sprechen auch die weiteren Daten. So war in dieser Gruppe der LDL-Wert günstiger. Auch CRP und systolischer Blutdruck waren besser - unabhängig von der Gewichtsabnahme.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »