Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Der Diabetespatient in der Notfallversorgung – Synopsis für den ambulanten Sektor, den Rettungsdienst und die Notaufnahme

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 11.10.2011

Paul-Martini-Preis 2012 jetzt ausgeschrieben

BERLIN (eb). Die Paul-Martini-Stiftung schreibt für das Jahr 2012 den Paul-Martini-Preis international aus. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert und wird von der Paul-Martini-Stiftung in Berlin anlässlich der jährlichen Tagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin verliehen.

Der Preis zeichnet hervorragende Forschungsleistungen in der Klinischen Pharmakologie aus. Hierzu gehören etwa die Entwicklung neuer Arzneimittelanwendungen, die Identifizierung neuer Arzneimitteltargets und die Optimierung von Therapieschemata, teilt die Stiftung mit.

Dazu zählen aber auch die Entwicklung und Anwendung klinisch-pharmakologischer Methoden zur Beurteilung therapeutischer Maßnahmen sowie Therapiestudien und ihre sozioökonomischen Aspekte.

Bewerber muss Autor sein

Die Arbeiten (maximal vier), sollen in sich abgeschlossen und entweder innerhalb der letzten zwei Jahre publiziert oder in press (mit Journalangabe) sein. Der Bewerber muss Erstautor, gleichberechtigter Zweitautor oder Seniorautor sein.

Bei Einreichung durch den Erstautor muss die schriftliche Zustimmung des Seniorautors und des (falls gleichberechtigten) Zweitautors beigefügt werden und umgekehrt.

Der Bewerbung sind beizufügen: Titel der Arbeit(en), kurze Inhaltsangabe, Lebenslauf des Bewerbers mit beruflicher Stellung und Tätigkeit, Anschrift. Einsendeschluss ist der 30. Dezember 2011.

Die Arbeit(en) sind in 8-facher Ausfertigung in deutscher oder englischer Sprache einzureichen bei: Paul-Martini-Stiftung, Hausvogteiplatz 13, 10117 Berlin, oder als E-Mail an: info@paul-martini-stiftung.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Hunde im MRT hygienischer als bärtige Männer

Ist es hygienisch, Hunde in MRT-Scanner zu legen, mit denen primär Menschen untersucht werden? Ja, legt eine Studie nahe: Bärtige Männer bergen höhere Kontaminationsrisiken. mehr »

Starke Konzentration wird im Fall Valsartan zum Klumpenrisiko

Noch ist die Risikobewertung im Fall Valsartan nicht abgeschlossen. Aber der Vorgang zeigt die Risiken der starken Marktkonzentration. mehr »

Die Gesundheit der Bombenkinder

Seit Jahrzehnten berichten viele Hibakusha – so nennt Japan seine Atombombenopfer – regelmäßig vor Schülern und Interessierten aus dem In- und Ausland von dem Grauen, das sie und ihre Angehörigen erlebten. mehr »