Ärzte Zeitung online, 11.10.2018

Diskriminierung am Pranger

Welt-Adipositas-Tag will Stigmatisierung beenden

NEU-ISENBURG. Unter dem Motto "End Weight Stigma" setzt der diesjährige Welt-Adipositas-Tag am 11. Oktober den Fokus auf die Stigmatisierung Übergewichtiger. Gewichtsbezogene Stigmatisierung sei eine der letzten sozial akzeptierten Formen der Diskriminierung, heißt es auf der Internetseite zum Welttag.

Kritisiert wird insbesondere die aktuelle Darstellung von Adipositas in den Medien, die oft negative Stereotype verfestigen würde. (grz)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Bei der Digitalisierung viel Luft nach oben

Die KBV hat nachgefragt, was sich in Sachen Digitalisierung in den Arztpraxen schon getan hat. Fazit: Manches ist schon umgesetzt. Wo sind noch ungenutzte Chancen? mehr »

Forscher entdecken Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben

12.43Eine Pilotstudie hat winzige Plastikpartikel in menschlichen Stuhlproben gefunden – weltweit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat unterdessen eine erste Stellungnahme abgegeben. mehr »