Ärzte Zeitung, 05.05.2008

Heuschnupfen - Kombitherapie nützt besonders

Studie mit 151 Allergikern

NEU-ISENBURG (ikr). Patienten mit Pollenallergie profitieren von einer Kombitherapie mit dem nasalen Antihistaminikum Azelastin und Fluticason-Nasenspray. Nach neuen Studiendaten ist die Kombination wirksamer als die Einzelsubstanzen.

In einer zweiwöchigen Studie wurden 151 Patienten mit saisonaler allergischer Rhinitis nach einem von drei Schemata therapiert: Sie bekamen pro Nasenloch entweder zweimal täglich zwei Hübe Azelastin plus einmal täglich Placebo oder einmal täglich zwei Hübe Fluticason plus zweimal täglich Placebo oder zweimal täglich zwei Hübe Azelastin plus einmal täglich zwei Hübe Fluticason.

Primärer Endpunkt der Studie war die Veränderung des Total Nasal Symptom Score (TNSS). Darin werden die Symptome Nasenlaufen, Niesen, Nasenjucken und Nasenverstopfung jeweils in einer Skala von 0 bis 4 Punkten beurteilt.

Ergebnis: Die Patienten aus allen drei Gruppen hatten nach TNSS signifikant weniger Symptome. Mit Fluticason alleine nahmen die Beschwerden um 27 Prozent ab, mit Azelastin-Spray alleine um 25 Prozent. Einen noch größeren Effekt brachte die Kombitherapie: Sie reduzierte die allergischen Symptome um nahezu 38 Prozent (Ann Allergy Asthma Immunol 100, 2008, 74). Alle drei Therapien wurden gut vertragen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

O-Saft senkt das Gicht-Risiko - und hält schlank

Vom Saulus zum Paulus: Galten Fruchtsäfte einst als gesunde Getränke, verbannen heute sogar manche Schulen die süßen Säfte. Forscher brechen jetzt eine Lanze für Orangensaft. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »

Prä-Op-Leistungen - Und wer zahlt jetzt das Labor?

Wenn eine Leistung in der anderen enthalten ist, kann sie nicht gesondert abgerechnet werden. Diese Regelung greift unter anderem beim präoperativen Labor. Die Laborreform ändert daran nichts. mehr »