COPD

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Aktuelle Therapieoptionen bei der COPD – Lassen Sie Ihre Patienten wieder freier atmen!

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 03.05.2005

Asthma-Kranke können fast normal leben

NEU-ISENBURG (mut). Die Zahl der Menschen mit Asthma hat in den vergangenen Jahren zwar weltweit zugenommen, und noch stirbt in Westeuropa jede Stunde ein Asthma-Kranker. Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Die Versorgung der Patienten in Deutschland ist besser geworden, wird zum heutigen Welt-Asthma-Tag berichtet.

Menschen mit Asthma müssen aufgrund ihrer Erkrankung immer seltener in eine Klinik, und die Zahl der Menschen, die an Asthma sterben, hat in Deutschland innerhalb von 15 Jahren von 6000 pro Jahr auf 4000 pro Jahr abgenommen.

Einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung von Asthma-Patienten leisten vor allem inhalative Kortikoide, so Professor Heinrich Worth, Vorsitzender der Deutschen Atemwegsliga. Mit einer geeigneten Therapie können Asthma-Patienten heute ein fast normales Leben führen.

In einer neu überarbeiteten Asthma-Leitlinie der Atemwegsliga und der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie wird ausführlich dargestellt, welche Kortikoide und andere Medikamente, etwa Beta-Sympathomimetika, bei unterschiedlichen Schweregraden der Erkrankung am besten geeignet sind. Die Leitlinie ist dabei konkreter als bisherige Empfehlungen.

Lesen Sie dazu auch:
Immer seltener müssen Patienten wegen Asthma-Anfällen in eine Klinik
Asthma-Kranke können jetzt nahezu normal leben

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

"Telemedizin ist für uns Landärzte die Zukunft"

Geringes Honorar, hoher Aufwand und auf bestimmte Diagnosen begrenzt – trotzdem setzen einige Ärzte auf die Videosprechstunde. Und das aus vielerlei Gründen. mehr »

Was 100-Jährige von anderen unterscheidet

100-Jährige sind oft weniger krank als die Jüngeren. Worauf es ankommt, haben Forscher anhand von Daten von AOK-Versicherten herausgefunden. mehr »

Lauterbach will Erstkontakte extra vergüten

"Erstkontakte sollen sich lohnen": Mit einem Sonderbudget für Erstkontakte bei Fachärzten will der SPD-Gesundheitspolitiker Professor Karl Lauterbach Ungerechtigkeiten bei der Terminvergabe beseitigen. mehr »