Ärzte Zeitung, 22.07.2014

Steigende Zahl

1,5 Millionen Demenzkranke in Deutschland

BERLIN. Im April hat das Statistische Bundesamt die Zahlen der Volkszählung von 2011 veröffentlicht. Anhand dieser Zahlen hat Dr. Horst Bickel von der Psychiatrischen Klinik der TU München die Berechnungen zur Häufigkeit von Demenzerkrankungen in Deutschland überprüft und aktualisiert, teilt die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) mit.

Aktuell leben demnach 1,5 Millionen Menschen in Deutschland mit einer Demenz. Und jedes Jahr steigt diese Zahl um 40.000 an, sodass es im Jahr 2050 etwa drei Millionen Demenzkranke sein werden, wenn bis dahin keine Therapie gefunden wurde. (eb)

Mehr Infos auf: www.deutsche-alzheimer.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »

Wo und wann sich Patienten im Krankenhaus wohlfühlen

Die Bertelsmann Stiftung hat untersucht, wo Patienten ihren Klinikaufenthalt am besten bewerten. Dabei fanden die Analysten interessante Zusammenhänge heraus. mehr »

Darf‘s ein bisschen weniger Zucker sein?

Große Lebensmitteleinzelhändler wollen den Zuckergehalt in ihren Eigenmarken reduzieren. Für Verbraucherschützer ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. mehr »