Ärzte Zeitung, 01.08.2005

TIP

Blutzucker am Abend wenigstens 100 mg/dl

Legen Sie Diabetikern ans Herz, vor dem Schlafen noch einmal den Blutzucker zu messen! Denn die Zahl nächtlicher Hypoglykämien ist bei Insulin-behandelten Typ-1- und Typ-2-Diabetikern offenbar größer als vermutet.

Als gute Einstellung gelten 120 bis 180 mg/dl. Ein Wert unter 100 mg/dl führt hingegen in 50 Prozent der betroffenen Fälle zu nächtlichen Hypoglykämien, wie Dr. Peter Hien aus Freiberg und Professor Bernhard Böhm aus Ulm betonen.

Hinweise auf nächtliche Hypoglykämien können ein überschießender Blutzuckeranstieg nach dem Frühstück oder ein positiver Azetontest im zuckerfreien Morgenurin sein. Zur Klärung ist eine nächtliche Kontrolle zwischen 3.00 und 4.00 Uhr morgens anzuraten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »