Ärzte Zeitung, 09.01.2007

Insulin-Therapie bald mit Tabletten?

WASHINGTON (ddp.vwd). Diabetiker könnten in Zukunft ihr benötigtes Insulin in Tablettenform oral einnehmen. In kleine feste Nanoteilchen verpackt, überwindet das Hormon die Säurebarriere des Magens und gelangt über den Dünndarm in den Körper. Das haben taiwanesische Forscher um Dr. Hsing-Wen Sung gezeigt.

In wässriger Lösung vermischten sie das als Bestandteil von Garnelenschalen bekannte Chitosan mit einer weiteren biologisch aktiven Substanz. Mit einer speziellen Zentrifugiertechnik stellten sie Partikel mit einem Durchmesser von 100 bis 150 Millionstel Millimetern her und ließen sie Insulin aufsaugen. Damit konnten sie in ersten Tests diabetische Mäuse oral erfolgreich behandeln, schreiben die Forscher ("Biomacromolecules" online).

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »