Ärzte Zeitung, 23.05.2007

KOMMENTAR

Gezielter Schlag gegen Immunsystem

Von Peter Leiner

Es ist die größte Herausforderung, denen sich die Immunologen seit Jahrzehnten stellen: ein aggressives Immunsystem, das körpereigenes Gewebe wie die Betazellen bei Typ-1-Diabetikern zerstört, zu bändigen. Es werden bereits mehrere Ansätze erforscht, einige auch schon in ersten klinischen Studien, etwa mit einem Antigen von Inselzellen des Pankreas. Dass jetzt deutsche und französische Forscher einen ganz neuen Weg entdeckt haben, wie sich bei Diabetes ein zerstörerisches Immunsystem gezielt in Zaum halten lässt, bringt diese Forschung deutlich voran.

Der Erfolg dieser Forscher liegt darin, dass sie mit ihrem Verfahren - wenn auch erst im Tierversuch - gezielt jene Zellen stärken, die die aggressiven Immunzellen bei der Autoimmunkrankheit ausschalten und dadurch die Pankreaszellen schützen. Dadurch werden unerwünschte Effekte der Impfung, die bei unspezifischer Dämpfung des Immunsystems auftreten, ausgeschaltet.

Auch wenn eine Impfung gegen Diabetes nicht so rasch wie erhofft verfügbar sein wird, sind die Diabetes-Forscher schon sehr weit vorangekommen. Davon werden viele Patienten mit Autoimmunkrankheiten profitieren.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oftmals auch knifflige Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »