Ärzte Zeitung, 23.11.2009

Probleme mit der Verdauung durch Diabetes

Probleme mit der Verdauung durch Diabetes

DÜSSELDORf (sir). Eine diabetische Neuropathie vermag nicht "nur" Füße, Herz und Sexualfunktion von Diabetikern zu schädigen, sondern auch den Gastrointestinaltrakt. Daran wurde in einem Vortrag von Professor Werner A. Scherbaum von der Universität Düsseldorf beim Medica-Kongress erinnert.

So können Gastroparese, Diarrhoe, Obstipation und Stuhlinkontinenz, aber auch Harninkontinenz Folge einer autonomen diabetischen Neuropathie sein. Der Diabetologe hat zudem daran erinnert, dass für ein Diabetes-Screening die HbA1c-Messung nur bedingt geeignet sei. Eine Ausnahme seien akut erkrankte Patienten im Krankenhaus, bei denen so zuverlässig ein Diabetes angezeigt werde.

» Zur Sonderseite "Medica 2009"
» Zum E-Paper "Medica aktuell"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So stark ist die Macht des ärztlichen Wortes

Ärztliche Überzeugungsarbeit macht Therapien wirksamer. Umgekehrt können unbedachte Äußerungen dem Patienten schaden. Etliche Studien belegen diese Placeboeffekte. mehr »

Weiterhin Unklarheit zu Bewertungsportalen

Das Recht auf Informationsfreiheit auf der einen Seite, das Recht auf freie Berufsausübung auf der anderen – der Bundesgerichtshof hat zur Löschung von Einträgen bei Arztbewertungsportalen verhandelt. mehr »

Das sind die Folgen eines Kaiserschnitts

Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler zusammengefasst. mehr »