Ärzte Zeitung, 26.01.2010
 

Diabetesregister gestartet

Zielpunkt sind Hypoglykämien bei Typ-2-Diabetes

BERLIN (hbr). Das Register DiaRegis (Diabetes Registry), das erste prospektive Diabetesregister zur ambulanten Therapie in Deutschland, erfasst jetzt die Behandlung von 5000 Typ-2Diabetikern.

Bei 500 Ärzten der diabetologischen Primärversorgung werden Patienten erfasst, bei denen orale Mono- oder Kombinationstherapie nicht oder nicht mehr ausreicht und nach Ansicht des Arztes eine Änderung der Therapie erforderlich ist. Registriert werden primär Unterzuckerungen.

Dazu kommen weitere Komplikationen, HbA1c-Werte, Nüchtern- und postprandiale Glukosewerte sowie Krankheitskosten. Daten werden zwei Jahre erhoben. Das Institut für Herzinfarktforschung in Ludwigshafen leitet das Projekt und die Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" hat die Schirmherrschaft. Gefördert wird das Register von den Unternehmen Bristol-Myers Squibb und Astra Zeneca.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »