Ärzte Zeitung, 16.10.2012

Diabetes

Wenig Kohlenhydrate besser als fettarme Kost

HAMBURG (eb). Eine kohlehydratarme, eiweißreiche Diät wirkt sich bei übergewichtigen Diabetikern deutlich besser auf die diastolische Herzfunktion und die Insulinresistenz aus als eine häufig empfohlene fettarme Kost. Das zeigt eine in München, Isny und Mainz durchgeführte Studie, wie die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie von ihrer Herbsttagung in Hamburg mitteilt.

"Damit könnte diese Ernährungsform die Entwicklung einer Diabetes- bedingten Herzmuskelschwäche und des metabolischen Syndroms verhindern oder zumindest verzögern", wird Studienautorin Dr. Helene von Bibra vom Städtischen Krankenhaus Bogenhausen in München zitiert.

Zwei Gruppen von jeweils 16 Diabetikern mit Übergewicht wurden bei einem dreiwöchigen Rehaprogramm auf eine fettarme (55 % Kohlenhydrate (KH), 25 % Fett und 20 % Eiweiß) oder eine kohlenhydratarme (25 % KH, 45 % Fett, 30 % Eiweiß) Diät gesetzt.

Beide Gruppen trainierten täglich zwei Stunden. Beide Diäten zeigten ähnliche Erfolge bei Gewichtsverlust und Verbesserung des Cholesterinspiegels.

Die Gruppe mit kohlenhydratarmer Diät wies aber deutliche Verbesserungen bei der Insulinresistenz, den Triglyzerid- und Blutdruckwerten und der diastolischen Herzfunktion auf, so die DGK.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »