Ärzte Zeitung online, 19.11.2015

Typ-2-Diabetes

Mehr Menschen in Brandenburg erkrankt

POTSDAM. Immer mehr Brandenburger sind an Typ-2-Diabetes erkrankt. Darauf weist die Barmer GEK hin. Sie verzeichnete 2014 rund 20 Prozent mehr Versicherte mit Diabetes mellitus Typ 2 als vier Jahr zuvor.

22.500 Männer und 25.400 Frauen mit Alterszucker zählte die Kasse in Brandenburg. Etwa 60 Prozent von ihnen nahmen an einem DMP teil.

Die Landeschefin der Barmer GEK, Gabriela Leyh, warnte davor, die Erkrankung oder ihre Folgen zu unterschätzen.

Die Kasse verweist darauf, dass ihre Ausgaben für die Behandlung von Patienten mit diabetischem Fußsyndrom im Jahr 2014 um 30 Prozent gestiegen seien.

Leicht abgenommen hat aber der Anteil der sogenannten entgleisten Diabetiker. Er sank von 6,0 auf 5,7 Prozent. (ami)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

So stark ist die Macht des ärztlichen Wortes

Ärztliche Überzeugungsarbeit macht Therapien wirksamer. Umgekehrt können unbedachte Äußerungen dem Patienten schaden. Etliche Studien belegen diese Placeboeffekte. mehr »

Weiterhin Unklarheit zu Bewertungsportalen

Das Recht auf Informationsfreiheit auf der einen Seite, das Recht auf freie Berufsausübung auf der anderen – der Bundesgerichtshof hat zur Löschung von Einträgen bei Arztbewertungsportalen verhandelt. mehr »

Das sind die Folgen eines Kaiserschnitts

Die Zahl der Kaiserschnitte nimmt seit einigen Jahren weltweit zu. Das hat für Mütter und Babys Vor- und Nachteile. Welche das sind, haben Wissenschaftler zusammengefasst. mehr »