Ärzte Zeitung online, 19.12.2017

Europäischen Arzneimittel-Agentur

Neues Antidiabetikum Semaglutid in Sicht

LONDON. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat den langwirksamen GLP-1-Agonisten Semaglutid für die Behandlung von Patienten mit Typ-2-Diabetes zur Zulassung empfohlen, berichtet die EMA. In den USA ist das Arzneimittel von Novo Nordisk unter dem Handelsnamen Ozempic® bereits zugelassen worden.

Der GLP-1-Rezeptoragonist ist nach Empagliflozin, Canagliflozin und Liraglutid das vierte Antidiabetikum, für das gezeigt worden ist, dass es das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse senkt. Die Zulassung des einmal wöchentlich zu injizierenden Semaglutid basiert auf den Ergebnissen des klinischen Studienprogrammes SUSTAIN.(eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So will Deutschland den Zuckerberg bezwingen

16:00 UhrZu viel und zu schlecht gekennzeichnet: Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesunde Ernährung. Die Politik will nun eingreifen. mehr »

Der Transgender-Trend

Paradigmenwechsel? Transsexuelle lassen sich sogar selbstbewusst für den "Playboy" ablichten. Psychiater warnen aber vor einem Geschlechtsdysphorie-Hype unter Jugendlichen. mehr »

Deshalb gibt's immer mehr Parkinsonkranke

Die absolute Zahl der weltweiten Parkinsonkranken hat sich seit 1990 mehr als verdoppelt. Forscher haben eine Vermutung, warum der Anstieg in manchen Ländern so stark ist. mehr »