Ärzte Zeitung, 07.02.2017
 

Arzneimittel

Neue Therapieoption bei Plaque-Psoriasis

BAD HOMBURG. Ab dem 1. März steht der Interleukin(IL)-17A-Inhibitor Ixekizumab (Taltz®) von Lilly in Deutschland zur Verfügung, teilt das Unternehmen mit. Der humanisierte monoklonale Antikörper ist angezeigt für die Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis, die für eine systemische Therapie in Frage kommen. Im Zulassungsstudienprogramm UNCOVER erreichten Patienten unter der Therapie mit dem IL-17A-Inhibitor in der Induktionsphase über zwölf Wochen ein hohes Maß an Erscheinungsfreiheit. Das hohe PASI-Ansprechen hielt auch über 60 Wochen an, – bei einer im Allgemeinen guten Verträglichkeit. Die Wirkung setzte dabei schnell ein. Angewendet wird das Biologikum mit einem Fertigpen oder einer Fertigspritze. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fettsäurehypothese bei MS erhält neue Nahrung

Ist eine ungesunde Ernährung einer der Gründe, weshalb manche Menschen an MS erkranken? Es mehren sich jedenfalls Hinweise für einen entscheidenden Einfluss auf die Darmflora. mehr »

Wie Grippeviren ihr Erbgut steuern

Forscher haben nachgewiesen, wie Gene von Influenza-A-Viren an- und abgeschaltet werden. Die Erkenntnisse sollen die Entwicklung neuer Therapien vorantreiben. mehr »

6000 Euro Strafe für Informationen über Abtreibung

Wegen unerlaubter Werbung für Schwangerschaftsabbrüche hat das Amtsgericht Gießen am Freitag eine ortsansässige Allgemeinärztin zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt. mehr »