Ärzte Zeitung, 02.04.2014

Herz-Kreislauf

Online-Portal für Nachsorge und Vernetzung

Die Berliner Charité will mit Herzwegweiser.de Patienten und Ärzte gleichermaßen ansprechen.

BERLIN. Ein neues Online-Portal soll die Nachsorge von Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen in der Hauptstadtregion darstellen und die Versorgung vernetzen. Die Berliner Uniklinik Charité hat es zusammen mit der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg gestartet.

Herzwegweiser.de bietet Patienten eine einfache Suchfunktion für wohnortnahe Nachsorgeangebote wie beispielsweise Herzgruppen, Tabakentwöhnungs- und Ernährungskurse oder Selbsthilfegruppen. Zudem können sie sich umfassend über ihr Krankheitsbild informieren.

"Unser neues Portal richtet sich aber nicht nur an Patienten. Wir bieten auch den unterschiedlichen Fachärzten ein Forum, über das sie sich vernetzen können", so Dr. Sabine Stamm-Balderjahn vom Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft der Charité.

Zudem soll eine Vermittlungsbörse die Betreuung von Herzgruppen in der Region verbessern. In diesem Bereich fehlen immer wieder Ärzte und Übungsleiter. (ami)

www.herzwegweiser.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blinddarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »