Ärzte Zeitung, 27.09.2007

Bei KHK erhöhtes Kolon-Ca-Risiko

HONGKONG (eb). Personen, bei denen eine Koronare Herzkrankheit neu diagnostiziert wird, haben eine um den Faktor zwei erhöhte Prävalenz von kolorektalen Karzinomen.

Noch häufiger ist das Zusammentreffen zwischen Herz- und Darmerkrankung bei den Menschen, die früher geraucht haben oder rauchen sowie bei denen, die ein metabolisches Syndrom haben.

Die Zusammenhänge sind in einer Studie von Dr. Annie Chan und ihren Kollegen von der Universität in Hongkong in China belegt und jetzt in JAMA 298, 2007, 1412) veröffentlicht worden. Die Autoren nehmen als Erklärung an, dass beiden Erkrankungen die gleichen Risikofaktoren zugrunde liegen könnten, nämlich chronisch entzündliche Prozesse.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »