Ärzte Zeitung, 25.06.2010

Franz Loogen-Preis an Berliner Forscher verliehen

ESSEN (eb). Das Herz-Kreislauf-Zentrum Essen hat den Franz Loogen-Preis 2010 an Professor Heinz-Peter Schultheiss, Direktor der Klinik für Kardiologie des Campus Benjamin Franklin der Charité Berlin, verliehen.

Der Preis ist nach dem Nestor der deutschen Kardiologie, Professor Franz Loogen, benannt. Die Auszeichnung ist am 29. Mai 2010 bei einer Veranstaltung der Franz Loogen-Stiftung in Düsseldorf verliehen worden. Der Berliner Wissenschaftler Schultheiss hat den Preis für seine Verdienste um die Kardiologie erhalten. Besonders hervorzuheben ist seine konsequente Erforschung der Myokarditis und der inflammatorischen Kardiomyopathie. Die Forschungen des Berliner Kardiologen haben zu neuen Therapiestrategien geführt.

Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird vom Unternehmen Servier Deutschland GmbH gestiftet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »