Ärzte Zeitung, 23.07.2012

Rekrutierung für EUCLID-Studie beginnt

WEDEL (eb). AstraZeneca plant mit EUCLID (Examining Use of tiCagreLor In paD) eine neue, weltweite Studie zu Brilique™ (Ticagrelor) mit rund 11.500 Patienten.

Die Studie soll Ticagrelor und Clopidogrel in Hinblick auf die Prävention von kardiovaskulären Todesfällen, Herzinfarkten und ischämischen Apoplexien bei Patienten mit PAVK vergleichen, teilt der Hersteller mit.

Derzeit seien von der Erkrankung annähernd 27 Millionen Menschen in Europa und Nordamerika betroffen.

PAVK-Patienten haben ein hohes Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und andere gesundheitliche Komplikationen.

Topics
Schlagworte
PAVK (182)
Organisationen
AstraZeneca (484)
Krankheiten
PAVK (273)
Wirkstoffe
Clopidogrel (430)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Versorgung psychisch kranker Kinder ist ein Flickenteppich

Der Trend bei den psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen ist stabil. Eine einheitliche Versorgungslandschaft besteht in Deutschland aber nach wie vor nicht. mehr »

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »