Ärzte Zeitung, 02.03.2011

Zweier-Kombination ergänzt HIV-Prophylaxe

BOSTON (ple). Durch eine Prophylaxe mit den antiretroviralen Arzneien Tenofovir plus Emtricitabin gelingt es offenbar, bei homo- und bisexuellen Männern die HIV-Infektionsrate um 44 Prozent zu senken.

Das geht aus den Daten der iPrEx-Studie hervor, die jetzt bei der 18. Retrovirus-Konferenz CROI in Boston vorgestellt wurde. An der Placebo-kontrollierten Studie nahmen fast 2500 MSM teil. Insgesamt 100 Männer infizierten sich mit HIV.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »