Ärzte Zeitung online, 20.05.2014

Impfen

Mit 5,5 Milliarden Euro Millionen Leben retten

BRÜSSEL. Zwischen fünf und sechs Millionen Menschenleben könnten bis 2020 durch etwa 5,5 Milliarden Euro teure Impfungen gerettet werden. Dies sagte der Chef der Globalen Allianz für Impfstoffe und Immunisierung (Gavi), Seth Berkley, bei einer Geberkonferenz am Dienstag in Brüssel.

Mit dem Geld könnten 300 Millionen Kinder durch Impfung vor vermeidbaren Krankheiten bewahrt werden. Seit Gründung der Allianz im Jahr 2000 seien bereits 440 Millionen Kinder mit finanzieller Hilfe der Gavi geimpft worden.

Die Allianz wird unter anderem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Forschungseinrichtungen und Impfstoffherstellern sowie der Bill und Melinda Gates-Stiftung unterstützt. Gavi wird auch von der EU und vielen Regierungen, auch der deutschen, finanziert. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[22.05.2014, 21:43:26]
Dr. Horst Grünwoldt 
teure Impfungen
Wenn 5,5 Milliarden (d.h. 5.500 Millionen) Euro erforderlich sind, um 300 Millionen Kinder gegen die häufigsten Infektionskrankheiten impfen zu können, dann macht die "Globale Alliance für Impfstoffe und Immunisierung" (Gavi) -trotz Unterstützung durch die WHO und die Gates-Stiftung- aber ein gutes Geschäft mit ihrer Kampagne!
Für die Kinder der Dritten Welt und ihren Impfschutz sollte das aber günstiger zu haben sein.
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt, rostock zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wirkstoff zum Cannabis-Entzug

Die Blockade der Fettsäureamid-Hydrolase reduziert Symptome beim Cannabis-Entzug. Mit einem Hydrolasehemmer senkten Abstinenzwillige den Konsum um fast 70 Prozent. mehr »

Arzt und Kämpfer gegen sexuelle Gewalt

Die Gewinner der Nobelpreise haben am Montag ihre Auszeichnungen entgegengenommen. Besondere Aufmerksamkeit erlangte dabei der Arzt Denis Mukwege, Träger des Friedensnobelpreises. mehr »

Erste Kassen senken Zusatzbeitrag deutlich

Die gute Konjunktur und hohe Reserven machen sinkende Zusatzbeiträge möglich – aber nicht bei jeder Krankenkasse. mehr »