Ärzte Zeitung, 02.10.2007

Grippeimpfstoff - mehr als 2006

LANGEN (hub). Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat für die laufende Saison bisher knapp 25 Millionen Dosen Grippeimpfstoff frei gegeben, hat PEI-Sprecherin Dr. Susanne Stöcker der "Ärzte Zeitung" mitgeteilt.

Damit wurden bisher etwa zwei Millionen Impfdosen mehr freigegeben als 2006 mit insgesamt etwa 23 Millionen Dosen Influenza-Vakzine. Im vergangenen Jahr waren es zum jetzigen Zeitpunkt erst 12 Millionen Dosen. Damals gab es Verzögerungen in der Impfstoff-Produktion, da einer der Impfstämme nicht richtig wuchs.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »