Ärzte Zeitung, 28.11.2010

Afrika: Massenimpfungen gegen Meningokokken A

LONDON (eis). In Afrika sollen Anfang Dezember Massenimpfungen mit dem konjugierten Impfstoff MenAfriVac™ gegen Meningokokken A starten.

Geplant sei die Impfung aller Menschen bis 29 Jahre im Meningitisgürtel in 25 Ländern von Senegal bis Somalia, berichtet die Hilfsorganisation PATH (Program for Appropriate Technology in Health).

In der Region sterben jedes Jahr tausende Menschen an Meningitis A; bisher verfügbare Impfstoffe seien dort zu teuer gewesen. Die neue Vakzine soll weniger als 50 US-Cent pro Dosis kosten und wurde vom Serum Institute of India Ltd. entwickelt.

[29.11.2010, 13:53:09]
Theodosios Stathakis 
Impfstoff
Schön das für die Bewahrung eines Menschenlebens die Kosten auf 50 US Cent pro Person gesenkt werden konnten. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »