Ärzte Zeitung, 03.08.2009

H1N1 für Wärter, Quarantäne für Häftlinge

FREIBURG (dpa). Weil sich ihr Wärter im Urlaub mit der Schweinegrippe infiziert hat, müssen Gefangene der Justizvollzugsanstalt (JVA) Freiburg in Quarantäne. Die Insassen würden vorläufig in einem abgetrennten Bereich innerhalb der JVA untergebracht, teilte die Anstalt am Montag mit.

Betroffen seien Häftlinge, die Kontakt zu dem erkrankten Wärter hatten. Dieser hatte sich beim Urlaub auf der spanischen Ferieninsel Mallorca mit dem Virus angesteckt. Bei der Quarantäne handele es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, es gebe bislang keine weiteren Erkrankungen, hieß es.

Weitereaktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe(Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »