Ärzte Zeitung, 03.08.2009

H1N1 für Wärter, Quarantäne für Häftlinge

FREIBURG (dpa). Weil sich ihr Wärter im Urlaub mit der Schweinegrippe infiziert hat, müssen Gefangene der Justizvollzugsanstalt (JVA) Freiburg in Quarantäne. Die Insassen würden vorläufig in einem abgetrennten Bereich innerhalb der JVA untergebracht, teilte die Anstalt am Montag mit.

Betroffen seien Häftlinge, die Kontakt zu dem erkrankten Wärter hatten. Dieser hatte sich beim Urlaub auf der spanischen Ferieninsel Mallorca mit dem Virus angesteckt. Bei der Quarantäne handele es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, es gebe bislang keine weiteren Erkrankungen, hieß es.

Weitereaktuelle Berichte, Bilder und Links zum Thema Schweinegrippe(Mexikanische Grippe) finden Sie auf unserer Sonderseite

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So hoch ist die Lebenserwartung in der Welt

Wer als Junge in Deutschland geboren wird, darf sich im Schnitt auf 78 Jahre freuen. Wie hoch ist die Lebenserwartung in anderen Ländern der Welt? Wir geben die Antwort. mehr »

Pflege-Eigenanteil deckeln!

16:41Viele Bürger beklagen, dass Pflegeheime teuer sind, berichtet die DAK in ihrem Pflegereport. Kassenchef Storm schlägt nun vor, den Eigenanteil zu beschränken. Das entflammt eine neue Debatte über die Pflege-Finanzierung. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »