Ärzte Zeitung online, 03.05.2018

Deutschlandkarte

So groß ist die FSME-Gefahr in Ihrem Landkreis

FSME breitet sich hierzulande aus, warnt das RKI. Wir zeigen in einer interaktiven Karte, wie hoch die Inzidenz in jedem einzelnen Landkreis in Deutschland ist.

Von Thorsten Schaff

So hoch ist die FSME-Inzidenz in Ihrem Landkreis

Achtung Zecken! Die FSME breitet sich aus.

© Stockwerk-Fotodesign / stock.adobe.com

NEU-ISENBURG. Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist in Deutschland auf dem Vormarsch, meldet das Robert Koch-Institut (RKI) – und hat kürzlich zehn Land- oder Stadtkreise als neue Risikogebiete eingestuft.

Wer sich fragt, wie hoch in seiner Umgebung die Gefahr ist, an FSME zu erkranken, kann sich in der nachfolgenden interaktiven Deutschlandkarte über die Inzidenz informieren. Einfach einen Stadt- oder Landkreis antippen, dann erscheint der entsprechende Wert. Angegeben ist die Fünfjahresinzidenz der FSME im Intervall von 2013 bis 2017. Die Daten stammen aus dem Epidemiologischen Bulletin 17/2018 des Robert Koch-Instituts.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »