Ärzte Zeitung, 16.06.2016

Gesucht

Programm zu Bewegung bei Krebs sucht Teilnehmer

DRESDEN. Das Universitäts KrebsCentrum (UCC) am Uniklinikum Dresden bietet seit Februar das Bewegungs-Motivationsprogramm "Aktiv in der Nachsorge" für Krebspatienten an. Am 5. und 21. Juli 2016 beginnen die nächsten Kurse, teilt die Uniklinik mit. Das Programm richte sich an Personen, die ihre Krebstherapie abgeschlossen haben, sich in der Nachsorge befinden und aus medizinischer Sicht bedenkenlos teilnehmen können. Weiterhin ist es für Menschen geeignet, denen es schwer fällt, regelmäßig körperlich aktiv zu sein beziehungsweise sich im Alltag zum Sport zu motivieren. (eb)

Kontakt per Telefon: 0351 458-7447 oder E-Mail: praeventionszentrum@krebscentum.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »