Ärzte Zeitung, 09.12.2016

ASH-Kongress

Online-News-Angebot erweitert

KÖLN. Zum Jahrestreffen der American Society of Hematology (ASH), das vom 3. bis 6. Dezember in San Diego stattgefunden hat, ist die Online-Kongressberichterstattung ASH Compact in diesem Jahr um neue Themen und Referenten erweitert worden.

Alle Inhalte der Kongressberichterstattung, die von Novartis Pharma unterstützt wird, stehen ab dem 5. Dezember kostenlos und inklusive PDF-Downloads das ganze Jahr über zur Verfügung.

Neue Themenschwerpunkte der Hämatologie seien von renommierten Referenten mit dem Ziel analysiert worden, einen umfassenden Überblick zu aktuellen Daten und Trends in 14 Indikationen zu geben, heißt es in einer Mitteilung zum Online-Angebot.

Erstmals werde das Thema "Stammzelltransplantation" die Online-Berichterstattung ergänzen. Die Themenschwerpunkte Myeloproliferative Neoplasien besetzten jeweils zwei Referenten, bei der Chronischen Myeloischen Leukämie (CML) stünden Aspekte der Erstlinientherapie und Therapieintoleranz im Fokus. Neben den Behandlungsansätzen bei Polycythaemia Vera und Myelofibrose stehe die Diagnostik im Fokus.

Die Zusammenfassung der aktuellen Kongressdaten sind auch nach dem Kongress als Videopräsentation abrufbar. (eb)

Informationen zu ASH Compact sind abrufbar unter www.ash-compact.de

Topics
Schlagworte
Krebs (11297)
Onkologie (8555)
Organisationen
Novartis (1640)
Krankheiten
Leukämie (1121)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vom Chefarzt zum Hausarzt-Assistenten

Selten dürfte es sein, wenn nicht einmalig: Dr. Roger Kuhn hat seinen Chefarztposten im Krankenhaus aufgegeben, um in einer Hausarztpraxis zu arbeiten – als Assistent. mehr »

Wenn die Depressions-App zweimal klingelt

Smartphone-Apps könnten helfen, eine beginnende Depression oder ein hohes Suizidrisiko aufzuspüren. Lernfähige Algorithmen könnten ein verändertes Nutzerverhalten erkennen – und notfalls Alarm schlagen. mehr »

Psychotherapeuten versus Regierung

Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das Terminservice- und Versorgungsgesetz. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »