Ärzte Zeitung, 18.11.2013

Schweiz

Chugai erwirbt Rechte an Ghrelin-Agonisten

LUGANO. Der Schweizer Pharmahersteller Helsinn hat der japanischen Roche-Tochter Chugai exklusive Vermarktungsrechte für seinen Ghrelin-Agonisten Anamorelin in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, BeNeLux und Irland eingeräumt.

Finanzielle Details des Deals wurden nicht genannt. Anamorelin ist ein oraler Arzneimittelkandidat, der gegenwärtig in zwei Phase-III-Studien (ROMANA 1 und ROMANA 2) zur Behandlung von Anorexie-Kachexie bei Patienten entwickelt wird, die an einem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs erkrankt sind.

Diese Tests wurden im Herbst 2011 begonnen und verliefen "erwartungsgemäß", heißt es. Anamorelin sei der erste Vertreter eines Ghrelin-Rezeptoragonisten. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »