Ärzte Zeitung, 13.01.2005

Auszeichnung für Würzburger Krebsforscher

HANNOVER (eb). Für seine grundlegenden immunologischen Arbeiten zur Immunantwort gegen das maligne Melanom erhält Professor Jürgen Becker, Würzburg, den Johann-Georg-Zimmermann-Preis. Die mit 10  000 Euro dotierte und von der Deutschen Hypothekenbank gestiftete Auszeichnung wird nächste Woche an der Medizinischen Hochschule Hannover verliehen, wie die MHH mitteilt.

Zugleich wird Professor Harald Stein aus Berlin mit der Johann-Georg-Zimmermann-Medaille geehrt. Er hat durch seine Arbeiten der Diagnostik des malignen Lymphoms entscheidende Impuls gegeben.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »