Ärzte Zeitung, 22.06.2007

BUCHTIPP DES TAGES

Alles Wissenswerte über den schwarzen Hautkrebs

Etwa 12 000 Menschen in Deutschland erkranken jedes Jahr am Melanom. Im Prinzip müsste niemand mehr daran sterben, sagt Professor Claus Garbe von der Universitätshautklinik in Tübingen. Doch die Realität sieht anders aus.

Grund genug für Garbe und etwa 66 Mitautoren, eine umfassende Abhandlung über das Melanom vorzulegen.

Darin gibt es Antworten auf Fragen wie: Mit welchen Untersuchungsstrategien kann die Früherkennung des Melanoms verbessert werden? Oder: Welche Bedeutung hat die Dermatoskopie? Für Spezialisten besonders interessant dürften die Kapitel zu Vakzinierungsstrategien mithilfe der Gentherapie sein. Auch zu neuen molekularen Therapieansätzen gibt es einen eigenen Abschnitt.

Das Lehrbuch hat den klassischen Kapitelaufbau, beginnend mit der Ätiologie und Diagnostik sowie endend mit der Nachsorge und palliativen Behandlungsan-sätzen. Wie von einem Dermatologie-Buch zu erwarten, gibt es eine Fülle von Farbfotos in hoher Qualität. Die Texte sind übersichtlich und einheitlich strukturiert. Sie sind mit Tabellen, Grafiken, Merksätzen und ausführlichen Literaturangaben versehen. Eine gute Idee ist auch das letzte Kapitel, in dem die Leser erfahren, wo im Internet medizinische Fachleute und wo Laien aktuelle und gute Informationen über das Melanom erhalten können. (ner)

Claus Garbe: Management des Melanoms, Springer-Verlag, 1. Auflage 2006. 436 Seiten, gebunden, 99,95 Euro, ISBN 978-3-540-28987-6

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »