Ärzte Zeitung online, 19.12.2017

Malignes Melanom

Empfehlung für Ipilimumab bei Kindern

PRINCETON. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur hat die Zulassung für Ipilimumab (Yervoy ®) zur Behandlung von Kindern ab 12 Jahren mit nicht resezierbaren oder metastasierendem Melanom empfohlen. Das gibt das Unternehmen Bristol-Myers Squibb bekannt.

Ipilimumab ist in zwei Studien mit pädiatrischen Patienten beurteilt worden: einer Dosisfindungsstudie mit 33 Patienten zwischen zwei und 21 Jahren mit rezidivierenden oder refraktären soliden Tumoren, sowie einer einarmigen Open-Label-Studie mit 12 Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren mit vorbehandeltem oder nicht vorbehandeltem, nicht resezierbarem malignem Melanom im Stadium III oder IV. (grz)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Bekommen Kinder O-Beine durch Sport?

Zu O-Beinen neigen offenbar viele Kinder, die bestimmte Sportarten betreiben. Dabei wirkt die einseitige Druckbelastung im Knie als Wachstumsbremse, vermuten Forscher. mehr »

Strategie zur Künstlichen Intelligenz gefasst

Die Bundesregierung will Deutschland fit für die Künstliche Intelligenz machen. Dazu hat das Kabinett jetzt Eckpunkte einer Strategie beschlossen. Gesundheit ist ein zentrales Thema. mehr »

Oft wird gechattet mit dem Arzt

Das bundesweit beachtete Telemedizin-Modellprojekt DocDirekt in Baden-Württemberg kommt gut an, berichtet die KV. Besonders Männer nutzten das Angebot zur Fernbehandlung bisher. mehr »