Ärzte Zeitung, 29.03.2010

Wirkstoffkombination zerstört Darmpolypen

HOUSTON (ars). Eine Kombination zweier Wirkstoffe zerstört Darmpolypen und könnte sich daher zur Chemoprävention von Kolonkarzinomen eignen. Vorteil der Medikation: Sie muss nur kurz oder periodisch erfolgen, berichten Forscher aus Houston (Nature online). Mäuse mit einem Gendefekt, der mit Darmkrebs assoziiert ist, hatten nach Behandlung mit RAc plus TRAIL (Vitamin-A-Acetat plus Tumor Necrosis Factor-Related Apoptosis-Inducing Ligand) im Schnitt zehn Polypen, Kontrolltiere 42. Auch die Überlebenszeit war verlängert. Bei Biopsiegewebe von Patienten mit familiärer Polyposis erwies sich die Kombi ebenfalls als effektiv.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »