Ärzte Zeitung, 21.07.2011

Orden für Engagement gegen Darmkrebs

MÜNCHEN (hub). Bayerns Ministerpräsident Seehofer hat an 61 Persönlichkeiten den Bayerischen Verdienstorden verliehen.

Im Rahmen einer Feierstunde in der Münchner Residenz würdigte Seehofer dabei auch das Engagement von Dr. Christa Maar als Vorstand der Felix Burda Stiftung, teilt die Stiftung mit.

"Die Ordensträger sind leuchtende Vorbilder, die sich für unsere bayerische Heimat in beindruckender Weise verdient gemacht haben", so Seehofer.

Maar ist Initiatorin des Darmkrebsmonats März, in dem mit Pro-Bono-Anzeigen in Zeitschriften aller großen Medienhäuser einer Reichweite von 237 Millionen Kontakten erreicht wurde.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[13.09.2011, 11:38:07]
Bernhardine Nobis-Schenk 
Gehen Sie zur Darmkrebsvorsorge, es rettet Ihnen das Leben!

Nachdem ich die Menschen, ob in Vereinen, im Urlaub, im Krankenhaus

oder überall wo ich sie anspreche zur Darmkrebsvorsorge motiviere,

entlasse ich sie mit dem Satz:"Vielleicht habe ich ja jetzt wieder

ein Leben gerettet. zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »