Ärzte Zeitung, 06.12.2017

Innovationsfonds

Darmkrebs: Vorsorgeprojekt gestartet

MÜNCHEN. Das neue Innovationsfonds-Projekt FARKOR ist an den Start gegangen. Wie der stellvertretende KVB-Vorstandsvorsitzende Dr. Pedro Schmelz mitteilte, ist Bayern dort Konsortialführer. Über das Projekt zur verbesserten Darmkrebs-Vorsorge würden über 7,8 Millionen Euro für ärztliche Leistungen an die bayerischen Ärzte fließen. Die Gesamtfördersumme belaufe sich auf 11 Millionen Euro. In der ersten Projektphase werde nun zunächst die IT-Infrastruktur eingerichtet, Ärzte fortgebildet und die erforderlichen Verträge vorbereitet. Ab Herbst 2018 solle dann die konkrete Umsetzung erfolgen. (cmb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »