Ärzte Zeitung, 14.01.2010

Leukämie-Genatlas - Projekt wird gestartet

MÜNSTER/MÜNCHEN (eb). Wissenschaftler des Instituts für Medizinische Biomathematik in München erstellen seit 1. Januar 2010 einen Leukämie-Genatlas. Die José Carreras Leukämie Stiftung fördert das Projekt mit 117 600 Euro.

Die Datenbank soll ermöglichen, Forschungsergebnisse zu vergleichen, um so Doppeluntersuchungen zu vermeiden. Die Herausforderung des Projektes bestehe darin, dass neue molekulare Untersuchungsverfahren enorme Datenmengen produzieren, die mit speziellen Computerprogrammen ausgewertet werden, teilt die Stiftung mit.

www.carreras-stiftung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen. mehr »

Grippewelle so wild wie lange nicht

Achtung, hohe Influenza-Gefahr: Die Grippewelle tobt und hat den höchsten Stand seit Jahren erreicht. mehr »

Low-Fat-Diät ist genauso gut wie Low-Carb

Welche Diät bringt am meisten? Eine Studie der Stanford-Universität hat verschiedene Diäten verglichen und sich angeschaut, ob die Gene beim Abnehmen eine Rolle spielen. mehr »