Ärzte Zeitung, 26.05.2010

Neue Biomarker für aggressiven Brustkrebs

DUBLIN (mut). Irische Forscher haben neue Biomarker im Blut von Frauen mit Brustkrebs identifiziert, die darüber Auskunft geben, ob die Tumoren gegen eine Therapie mit Anti-Östrogenen resistent sind.

Bei solchen Frauen sind die Werte für Hox C11 sowie S100 erhöht, berichten die Forscher um Dr. Leonie Young in einer Mitteilung. Ein entsprechender Bluttest könnte eine Therapieresistenz rasch aufspüren und alternative Optionen nahe legen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »