Ärzte Zeitung, 22.02.2013

Für Ärzte

Online-Videokanal zu Brustkrebs

Ein kostenloser Online-Videokanal bietet Ärzten vielfältige Optionen zur Fortbildung in puncto Brustkrebs.

DÜSSELDORF. Mit Breast Cancer TV ruft das Unternehmen Quadia, ein führender Online-Video-Spezialist, einen kostenlosen Online-Videokanal ins Leben, der über neueste Entwicklungen und Erkenntnisse auf dem Gebiet der Brustkrebsforschung informiert.

Das Online-Angebot adressiert Mediziner und gibt ihnen die Möglichkeit, Fachwissen orts- und zeitunabhängig zu generieren und neueste Erfahrungen via Webcast auszutauschen. Breast Cancer TV richtet sich an rund 15.000 Ärzte in ganz Europa, darunter Onkologen, Pathologen und Strahlentherapeuten, teilt das Unternehmen mit.

Die neuen Erkenntnisse können mit Kollegen diskutiert werden. Über die Plattform können Mediziner per Live-Stream oder On-Demand an Fachkonferenzen teilnehmen, Diskussionsrunden verfolgen und sich auf den neuesten Forschungsstand bringen.

Im Fokus steht dabei, wie sich moderne Behandlungsmethoden am effektivsten in die Praxis umsetzen lassen. Dazu gibt das Online-Portal die Möglichkeit, Operationen live zu verfolgen und den eigenen Wissensstand somit stets an die neuesten Erkenntnisse anzupassen.

Online-Interviews mit Forschern

Neben der Übertragung von Konferenzen und Kongressen bietet Breast Cancer TV darüber hinaus Online-Trainings und -Interviews mit Forschern und Wissenschaftlern.

Die Videos stehen Medizinern in Englisch und Niederländisch zur Verfügung. Der renommierte BBC-Wissenschaftsjournalist Geoff Watts zeichnet für die Präsentationen der englischen Sendungen verantwortlich.

Startschuss des Projekts war das San Antonio Breast Cancer Symposium (SABCS), das größte internationale Forum für Brustkrebsexperten, das jährlich in den USA stattfindet.

Medizinisch ausgebildete Redakteure von Breast Cancer TV erstellten täglich Video-News, die über die Entwicklungen während des Kongresses in Echtzeit informierten.

Die in diesen Online-Videos gewonnenen Erkenntnisse konnten so bereits während der Veranstaltung mit Ärzten auf der ganzen Welt geteilt und diskutiert werden. (eb)

Mediziner können sich ab sofort kostenlos registrieren unter: http://breastcancer.medtalks.eu/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hoffnung für Leukämiepatienten

In den USA steht die erste Gentherapie zur Behandlung von Krebskranken vor der Zulassung. Auch in Deutschland dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis es so weit ist. mehr »

Kaugummi erkennt Infektionen im Mund

Ein neuer Kaugummi-Schnelltest soll künftig dabei helfen, bakterielle Entzündungen früh im Mund zu erkennen. Die Idee ist so einfach wie hilfreich: Durch Kauen erkennt der Patient selbst, ob es ein Problem gibt. mehr »

Zwangsbehandlung nur als letztes Mittel

Das Bundesverfassungsgericht setzt enge Vorgaben für die Behandlung von nicht einsichtsfähigen Patienten gegen ihren Willen. Die Richter fordern ein Gesetz, das die Voraussetzungen für eine Zwangsbehandlung klar benennt. mehr »