Ärzte Zeitung online, 10.04.2017

Brustkrebs

Welche Bedeutung haben tumorinfiltrierende Lymphozyten?

SAN ANTONIO. Die prädiktive und prognostische Bedeutung von tumorinfiltrierenden Lymphozyten (TIL) wird zunehmend in kontrollierten klinischen Studien validiert. Professor Carsten Denkert, Berlin, stellte beim San Antonio Breast Cancer Symposium 2016 die Daten einer großen Metaanalyse aus Deutschland mit über 3700 Patientinnen mit frühem Mamma-Ca vor. Sie bestätigt hohe TIL-Spiegel bei Patientinnen mit frühem Mammakarzinom als prädiktiven Faktor für das Erreichen einer pathologischen Komplettremission (pCR). Dies zeigte sich unabhängig vom zugrundeliegenden intrinsischen Subtyp.

Beim tripel-negativen und beim HER2-positiven Mammakarzinom übertrug sich die pCR in einen signifikanten Überlebensvorteil. Bei den Patientinnen mit luminalem Subtyp (HER2negativ) war diese Korrelation nicht vorhanden. Multivariat waren bei diesen Patientinnen niedrige TIL-Spiegel mit einem Überlebensvorteil assoziiert, was sich auch für Patientinnen ohne pCR zeigte. (pm)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie die künftige Notfallversorgung das System umkrempelt

Mit der Einführung von Integrierten Notfallzentren soll auch der Sicherstellungsauftrag der KVen für die ambulante Versorgung zu den sprechstundenfreien Zeiten aufgehoben werden. mehr »

Merkel lobt Spahn in den höchsten Tönen

Bundeskanzlerin Merkel hat sich zufrieden mit der Arbeit von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn gezeigt: Er packe „sehr heiße Eisen“ an und habe vieles bewegt. mehr »

Zahngesundheit wird vernachlässigt

Rund die Hälfte der Weltbevölkerung leidet unter Problemen mit den Zähnen, ohne dass die globale Gesundheitspolitik darauf angemessen reagiert, sagen Forscher. mehr »