Ärzte Zeitung, 29.08.2012

Prostatakrebs

Geringere Sterberate mit ASS

DALLAS (ars). Acetylsalicylsäure reduziert die Sterberate bei Männern, die wegen Prostatakrebs operiert oder bestrahlt wurden.

In einer Studie mit 6000 Teilnehmern waren nach zehn Jahren ohne Antikoagulantien acht Prozent an dem Karzinom gestorben, mit Clopidogrel, Warfarin, Enoxaparin oder ASS nur drei Prozent.

Auch das Rezidiv- und Metastasenrisiko war signifikant geringer. Analysen zufolge ging der Vorteil, der bei Hochrisikopatienten besonders ausgeprägt war, vor allem auf ASS zurück (J Clin Oncol 2012; online 27. August).

Präklinische Studien hatten ergeben, dass die Substanz das Tumorwachstum hemmt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die häufigsten Fehler bei der Opioid-Therapie

Nehmen Patienten Opioide ein, müssen sie einiges beachten. Manches Missverständnis und mancher Einnahmefehler können Ärzte mit zwei Sätzen der Erklärung ausräumen. mehr »

Spahn im Dialog mit den Ärzten

Seit Monaten wird heiß ums Terminservice- und Versorgungsgesetz diskutiert. Heute stellte sich Jens Spahn direkt den Fragen der Ärzteschaft zu TSVG, Sprechstunden und Co. Das Wichtigste der Veranstaltung in 13 Tweets. mehr »

DEGAM fürchtet Rolle rückwärts

Es hakt bei der Umsetzung des Masterplans. Die Fachgesellschaft DEGAM will verhindern, dass zentrale Reformziele verwässert werden. mehr »