Ärzte Zeitung App, 07.10.2014

DGVS

Thannhauser-Medaille für Leber-Forscher

LEIPZIG. Beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) in Leipzig ist Professor Massimo G. Colombo von der Uniklinik in Mailand mit der Thannhauser-Medaille 2014 der DGVS ausgezeichnet worden.

Er erhielt die von der Falk Foundation e.V. gestiftete Medaille für seine wissenschaftlichen und klinischen Leistungen zur Erforschung viraler Hepatitiden und des Leberkrebses, heißt es in einer Mitteilung zur Ehrung.

Die Arbeiten Colombos hätten entscheidend zur Entwicklung moderner antiviraler und onkologischer Therapiekonzepte beigetragen. Besonders seine klinischen Analysen zur Überwachung von Patienten mit Leberzirrhose hätten eine prägende Wirkung entfaltet. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Eine immunschwächende Aktivität der Herpesviren könnte Alzheimer befeuern, so eine Studie. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »