Colitis ulcerosa / Morbus Crohn

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 31.08.2005

Colitis-Patienten hilft Therapie mit Phospholipid

Lecithin-Komponente unterdrückt Entzündungen

HEIDELBERG (ple). Patienten mit Colitis ulcerosa profitieren offenbar von einer Behandlung mit dem Phospholipid Phosphatidylcholin, das auch in Lecithin vorkommt.

Darmschleimhaut mit Pseudopolypen bei Colitis ulcerosa. Foto: Falk Foundation

Heidelberger Gastroenterologen entdeckten diesen Effekt in einer Placebo-kontrollierten Studie mit 60 Patienten. Diese hatten eine chronisch-aktive, nicht steroidabhängige Colitis ulcerosa (Gut 54, 2005, 966) und erhielten täglich oral ein verzögert freigesetztes Phosphatidylcholin-Präparat (Sterpur P-30) oder Placebo über einen Zeitraum von drei Monaten.

Eine Verringerung der Krankheitsaktivität wurde mit Verum bei 90 Prozent der Patienten erreicht, 16 der 30 Patienten kamen in Remission. Mit Placebo hatte sich dagegen die Krankheitsaktivität bei nur zehn Prozent verringert; diese drei Patienten waren nach drei Monaten auch in Remission. Auch die Lebensqualität wurde in der Verumgruppe verbessert.

Nach Ansicht der Ärzte um Professor Wolfgang Stremmel von der Uniklinik Heidelberg beruht der antientzündliche Effekt der Therapie darauf, daß das den Patienten fehlende Phosphatidylcholin, ein wesentlicher Bestandteil der Zellmembran, durch die Therapie ersetzt wird.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »

Tele-Hausarzt horcht aus der Ferne ab

Dr. Rafael Walocha betreut als Tele-Hausarzt Bewohner eines Pflegeheims per Video. Dabei kann er die Patienten sogar elektronisch auskultieren. Arzt und Patienten sind begeistert. mehr »