Ärzte Zeitung, 11.06.2007

Epilepsie durch Herpes-Viren?

BETHESDA (ple). Bei Patienten mit einer Schläfenlappen-Epilepsie haben US-Forscher im Hirngewebe von 11 von 16 Erkrankten das Herpes-Virus HHV-6B entdeckt. In der Vergleichsgruppe mit anderen Epilepsieformen konnten sie das Virus dagegen nicht nachweisen (PLoS Med 4 / 5, 2007, e180).

Das bestätigt frühere Beobachtungen. Die Forscher halten es für möglich, dass das Virus an der Entstehung dieser Epilepsieform beteiligt ist, etwa durch Veränderung des Zellstoffwechsels von Astrozyten im Hippocampus.

Topics
Schlagworte
Epilepsie (323)
Krankheiten
Epilepsie (613)
Herpes (270)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Wenn Einsamkeit krank macht

Ein Alterspsychotherapeut warnt: Ältere Männer sind besonders häufig suizidgefährdet. Einsamkeit ist ein Grund dafür. mehr »

Diabetes-Experten sind besorgt

Schon bald könnten mehr Lebensmittel "schlechten Zucker" enthalten. Für die Industrie wird der Einsatz von Isoglukose profitabler. mehr »

PKV bekennt sich zur Innovationsoffenheit

Wird es mit der neuen GOÄ erschwert, Privatpatienten neue Leistungen anzubieten? Vom PKV-Verband kommt dazu ein klares Dementi. mehr »